Knowledge Base

Wie verwende ich das Rettungssystem?

Das Rettungssystem ermöglicht Ihnen bei KVM basierten V-Servern den Zugriff auf die Festplatte trotz schwerwiegender Probleme. Beispielsweise ist es möglich, dass Ihr Bootloader fehlerhaft konfiguriert ist und so das normale Booten nicht mehr funktioniert.

Um nun auf schnell Art und Weise und ohne Neuinstallation den Betrieb Ihres V-Servers wiederherzustellen, können Sie im V-Server Management unter dem Menüpunkt "Rettungssystem" dieses aktivieren. Achten Sie dabei darauf, dass Sie keine weitere ISO (Einstellungen -> ISO-Laufwerke) eingelegt haben.

Nachdem das Rettungssystem aktiviert wurde, müssen Sie über das V-Server Management Ihren V-Server neustarten. Danach können Sie wahlweise per Web-Konsole (VNC) oder SSH eine Verbindung mit dem Rettungssystem herstellen. Hierzu verwenden Sie die IP-Adresse Ihres V-Servers, als Benutzer "root" und das Passwort finden Sie unter dem Menüpunkt "Rettungssystem".

Abhängig von Ihrem Problem können Sie nun beispielsweise die Festplatte Ihres V-Servers einhängen. Die primäre Festplatte ist in der Regel unter /dev/sdb zu finden. In unserem Fall haben wir zwei Partitionen auf der Festplatte. Bei /dev/sdb1 handelt es sich um die Boot-Partition (/boot) und bei /dev/sdb2 um das restliche Wurzelverzeichnis (/).

Wir mounten nun als erstes /dev/sdb2 unter /mnt/sdb2.

mkdir /mnt/sdb2

mount /dev/sdb2 /mnt/sdb2

 

Anschließend mounten wir die Boot-Partition /dev/sdb1 nach /mnt/sdb2/boot.

mkdir /mnt/sdb2/boot

mount /dev/sdb1 /mnt/sdb2/boot

 

Abschließend wechseln wir nun in unser System vom V-Server. Dort können wir alle erforderlichen Änderungen vornehmen, die notwendig sind, um das System wieder in Betrieb nehmen zu können.

chroot-prepare /mnt/sdb2

chroot /mnt/sdb2

Please rate this article to help us improve our Knowledge Base.

19 1